Referenz19 / Torsten Regenstein

„Fachkompetent und flexibel“

Torsten Regenstein, Stellv. Geschäftsführer gewobau Gesellschaft für Wohnen und Bauen Rüsselsheim mbH

Wir haben uns aus mehreren Gründen für die Badmodernisierung mit Blome entschieden: der reduzierte Arbeitsaufwand, die fixen Kosten, die attraktive Gestaltung der Bäder und die barrierefreien Lösungen. Vor allem die barrierefreie Dusche hat uns gefallen. Dafür hatten wir uns schon länger interessiert, doch fehlte uns bis dato das Know-how für die Umsetzung. Blome hat eine sehr gute Lösung dafür gefunden.

Die Fachkompetenz von Herrn Blome hat auch unsere Technik überzeugt. Zudem wird das Bad mit der Blome-Methode sehr schnell fertig, was für unsere Mieter wichtig ist. Die Sanierungen laufen reibungslos. Die Firma ist da sehr flexibel und hat sich ganz nach unseren Wünschen gerichtet. Die fertigen Bäder sind sehr attraktiv, modern und ansprechend gestaltet. Auch unsere Mieter sind sehr zufrieden und loben die saubere Arbeit.

www.gewobau-online.de

Interview mit Torsten Regenstein, stellvertretender Geschäftsführer der gewobau Rüsselsheim

Herr Regenstein, wie sind Sie auf die Firma Blome aufmerksam geworden?

Wir haben im Modernisierungsmagazin einen Bericht über die BlomeDuBa® und barrierefreie Badsanierung gelesen. Das hat unser Interesse geweckt. In Raunheim, ganz in unserer Nähe, gibt es bei der gwh (Gemeinnützige Wohnungsgesellschaft mbH) Hessen ein barrierefreies Blome-Bad. Das haben wir uns angesehen. Wir fanden es sehr attraktiv, modern und ansprechend gestaltet. Das hat uns überzeugt und angeregt, auch unsere Bäder mit Pfiff und neuer Eleganz zu modernisieren.

Warum haben Sie sich für eine Sanierung mit Blome entschieden?

Vor allem die barrierefreie Dusche hat uns gefallen. Dafür hatten wir uns schon länger interessiert, doch fehlte, uns bis dato das Know-how für die Umsetzung. Unsere technische Abteilung hatte Bedenken, ob das funktioniert, doch Blome hat eine sehr gute Lösung dafür gefunden.

Ein weiterer Grund war, dass bei Blome alle Arbeiten aus einer Hand kommen. Dadurch reduziert sich die Zeit, die wir für die Koordination der Handwerker aufwenden müssen, gegen null. Zudem wird das Bad mit der Blome-Methode sehr schnell fertig, was für unsere Mieter wichtig ist. Weitere Pluspunkte sind die attraktive Gestaltung der Bäder und der Festpreis.

Waren Sie mit dem Ablauf der Sanierung zufrieden?

Ja. Natürlich hat es ein bisschen gedauert, bis wir aufeinander eingestellt waren, aber seitdem hat alles reibungslos geklappt. Die Firma Blome war dabei sehr flexibel und hat sich ganz nach unseren Wünschen gerichtet.

Die gewobau ist seit 2009 Kunde bei Blome. Warum haben Sie und Ihre Kollegen heute das Blome Kompetenz-Center in Bad Wünnenberg besucht?

Wir sind hergekommen, um auch unsere technische Abteilung von dem Blome-System zu überzeugen, offene Fragen zu klären und mögliche Vorbehalte auszuräumen. Dank der Fachkompetenz von Herrn Blome hat das auch gut geklappt. Ich kann den Besuch nur empfehlen.

Werden Sie auch in Zukunft mit Blome zusammenarbeiten?

Ja, ein neues Projekt ist bereits in Planung. Vor allem, wenn es schnell gehen muss, weil ein Mieterwechsel ansteht oder ein Bad in einer bewohnten Wohnung saniert wird, ist Blome für uns erste Wahl. Langfristig wollen wir in alle Wohnungen barrierefreie Bäder einbauen, die im Erdgeschoss liegen oder per Aufzug erreichbar sind. Denn nicht nur Senioren wissen Barrierefreiheit zu schätzen – auch jüngere Mieter mögen diesen Komfort.

Apropos – wie kommen die Bäder denn bei Ihren Mietern an?

Es herrscht große Zufriedenheit – für einen Interessenten war die barrierefreie Gestaltung sogar das Argument dafür, die Wohnung zu mieten. Aktuell lassen wir gerade ein Bad im Bestand renovieren und es gab schon viel Lob für die saubere Arbeit.

Interview: Ellen Krause, Padertext

Über die gewobau

Die Gemeinnützige Wohnungsbaugesellschaft der Stadt Rüsselsheim mbH (gewobau) gibt es seit 1954. Sie ist mit rund 6.500 Wohnungen der führende Wohnungs-Dienstleister in Rüsselsheim und der Region. Bereits jeder dritte Rüsselsheimer wohnt bei der gewobau. Kundenorientierung und soziale Verantwortung sind zentrale Unternehmensziele. Als besonderen Service gibt es für Menschen ab 60 Jahre über 230 Wohnungen in zehn Seniorenwohnanlagen, die über besonderen Komfort wie Aufzüge, Gemeinschaftsräume und einen Hausreinigungsservice verfügen.