„Wasserleitungen und Bäder in 2 Häusern saniert“

Zwei komplette Mehrfamilienhäuser in Köln werden mit Blome-System modernisiert

Projekt: Modernisierung aller Bäder in zwei Mehrfamilienhäusern

Zeitraum: November-Dezember 2010

Auftraggeber: GWG Köln-Sülz eG

Die Gemeinnützige Wohnungsgenossenschaft Köln-Sülz wurde 1920 gegründet und verfügt über 3.083 Wohnungen und 35 gewerbliche Einheiten. Die Genossenschaft hat 5.720 Mitglieder. Die Bilanzsumme beträgt 2012 118,47 Mio. Euro. (Stand 31.12.2012) Weitere Infos unter www.gwg-koeln-suelz.de.

Ausgangssituation:

Immer wieder kommt es in den beiden Häusern (Baujahr 1964) zu Wasserrohrbrüchen.

Wunsch des Auftraggebers:

Alle wasserführenden Leitungen in den beiden Häusern sollen erneuert werden. Das betrifft Keller, Bäder und Küchen. Badezimmer, Duschräume und der Fliesenspiegel der Küchen müssen dazu ebenfalls erneuert werden. Die Sanierung soll im Bestand durchgeführt und die Mieter sollen möglichst wenig beeinträchtigt werden.

Lösung:

Die Bäder werden im Blome-Werk so weit vorgefertigt, dass sie innerhalb von je zwei Wochen saniert werden können. Die kurze Zeit zu gewährleisten, werden jeweils alle übereinanderliegenden Bäder gleichzeitig modernisiert, von je zwei Monteuren pro Bad. Während der Bauphase können die Mieter die Bäder abends – zumindest eingeschränkt – wieder nutzen. Alles wird termingerecht fertig.

Nutzen für den Auftraggeber:
Modernisierung von Wasserleitungen und Bäder in einem Rutsch
kurze Baustellenzeit
Modernisierung im Bestand
zufriedenere Mitglieder: Es gibt keine Wasserrohrbrüche mehr und sie haben neue Bäder.
kein Leerstand / Mietausfall während der Modernisierung
Nachhaltigkeit: alle neuen Leitungen sind leicht aufzufinden und zu erreichen

Fazit:

Die von uns vorgegebenen Bauzeiten wurden von Blome vorbildlich eingehalten“, resümiert Wolfgang Fischer. „Und das Wichtigste: Alle Mieter sind zufrieden und fühlen sich in ihrem neuen Bad wohl.“

Weitere Informationen: